Nachlese BDS Bezirksmeisterschaften 2024

Hallo zusammen,

Ich hatte ja bereits einen Kurzbeitrag direkt im Anschluss an die BDS-Bezirksmeisterschaften mit dem Gesamtergebnis geschrieben und versendet. Im Nachgang hat der BDS jedoch noch einzelne Altersklassen zusammengelegt und somit in Summe das Ergebnis etwas verschoben. Deshalb hat es bis zu dieser Zusammenfassung auch etwas gedauert…

Die BDS Bezirksmeisterschaften haben dieses Jahr definitiv den Stempel der Mangenberger aufgedrückt bekommen:
Wenn man die Damenklasse und das Mehrdistanzschiessen weglässt, was auf unserer Anlage nicht geschossen wird und wo auch kein Mangenberger gestartet ist, gab es in insgesamt 108 Disziplinen über alle Altersklassen verteilt 324 Medaillen zu gewinnen.

Von 17 Vereinsmitgliedern, die gestartet sind, schafften es 13 zumindestens einmal auf das „Treppchen und errangen in Summe 51 Medaillen, davon 27x Gold, 17x Silber und 7x Bronze. Damit ging fast jede 6. Medaille an unseren Verein! Wenn man die Konkurrenz bedenkt mit Magnum Düsseldorf, Tiefenbroich und Bayer Wuppertal ist das ein riesiger Erfolg für unseren kleinen Verein.

20 Medaillen holten wir in der Präzision, 22 im Kombiwettbewerb und 9 im Speedschiessen, wobei wir insbesondere in den „Köningsdisziplinen“ Pistole 9mm, Pistole über 9mm, Revolver .357 und vor allem .22 offene Visierung überragend abgeschnitten haben.

Neben Kosta mit 8 und Lena mit 5 Goldmedaillen möchte ich an dieser Stelle insbesondere die Leistungen von unseren „Neuen“ Sebastian Kehl (1xG, 1xS und 1xB) und Georgios Akritidis (1xB) herausstellen, die beide bei Ihrer ersten Meisterschaft das Tableau gerockt haben.

Das überragendste Ergebnis gab es jedoch in der Schützenklasse der Disziplin 1110 – Freie Klasse Pistole .22, offene Visierung, wo die Mangenberger in der Reihenfolge Kehl, Schulte-Rohe, Beier, Akritidis unangefochten die ersten 4 Plätze belegten und die gesamte Konkurrenz hinter sich liessen.

Nochmal herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

Gruß
Boris